«

»

Feb 23 2017

Der perfekte Heiratsantrag

Die Hochzeitsglocken läuten.
Zwei weiße Schimmel ziehen die prächtige Hochzeitskutsche vor den Dom.
In einem umwerfenden Brautkleid stiegt die Braut aus der Kutsche und schreitet langsam zum Altar vor.
Im selben Moment dreht sich der Bräutigam samt der anwesenden Hochzeitsgesellschaft um und fiebert erwartungsvoll den alles entscheidenden Moment entgegen. Dann die magischen Worte: Ja ich will.
Der Bund des Lebens ist geschlossen.
Die besten Glückwünsche und die dem Anlass entsprechend angemessene feierliche Orgelmusik begleitet das Brautpaar nach draußen.
Im großen Garten einer Gaststätte lässt die Hochzeitsgesellschaft bei sommerlichen Temperaturen en schönsten Tag des Lebens ausklingen.

 

Heiraten kann so schön sein

Allein die Vorstellung solch einer Traumhochzeit lässt viele Verliebte den Entschluss fassen seinen Partner zu heiraten. Wäre da nur nicht der Heiratsantrag. Die richtige Gelegenheit zu finden, um die alles entscheidende Frage zu stellen, entpuppt sich oftmals um ein Vielfaches schwerer als die Planung der Hochzeit selbst. Ohne Heiratsantrag aber kann man(n) sich die pompöse und einmalige Hochzeit abschminken.
Wie stellt man seinem Partner also die wichtigste Frage des Lebens, ohne sein Gesicht dabei zu verlieren oder gar eine Abfuhr zu kassieren?

 

Schlucken verboten beim Heiratsantrag

Zunächst einmal sollte man nicht schlucken müssen. Ja vergessen Sie gleichmal den genialen Einfall bei einem romantischen Picknick zu zweit die Ringe in das Sektglas zu legen oder in ein Gebäckstück einzubacken. Sonst endet die Liäson im schlimmsten Fall noch im Krankenhaus oder Ihre Angebetete bekommt gar nichts vom eigentlichen Heiratsantrag mit.

 

Über den Wolken

Wenn Sie schon nicht auf das romantische Picknick verzichten wollen, um Ihrer Liebsten einen Heiratsantrag zu machen, dann nutzen Sie doch am besten den wolkenlosen blauen Himmel, um Ihre Botschaft anzubringen. Das Himmelsschreiben, bei dem ein Flugzeug Ihre Botschaft mittels einer Spezialflüssigkeit am Himmel erstrahlen lässt, ist eine sehr beliebte Methode, um das Herz seiner Partnerin zu einer Hochzeit zu bewegen.
Zusätzlich eignet sich noch ein kleiner Gag mit einer Pistole, der einen kleinen Fallschirm mit einer Schatulle für die Ringe herabschweben lässt. Adressen von Himmelsschreibern in Ihrer Nähe sowie das Pistolen Gadget finden Sie in den Gelben Seiten bzw. im Internet in speziellen Gadgetshops.

 

Heiraten – ein Abenteuer für sich

Falls Sie es doch lieber etwas abenteuerlicher mögen: Wie wäre es mit einer nächtlichen Fackelwanderung durch den Wald. Entführen Sie Ihre(n) Liebste(n) zu einer abgelegenen Waldhütte. Einer Waldhütte, die sich idealerweise als einfache Unterstellhütte mit offenen Fenstern entpuppt. Die sie dann aber mit Perlvorhängen, Kissen und Decken in ein orientalisches Paradies verwandeln. Neben dem Eingang links und rechts zwei Fackeln und an der Holzwand ein uriges Schild mit der Aufschrift “Willst du mich heiraten?”
Spätestens hier wird Ihr(e) zukünftige(r) Ehefrau/mann vor Glücksgefühlen in die Luft springen.

 

Heiraten für Mutige – Hochzeit nach Ansage

Wer es noch mutiger mag und keine Scheu hat seinen Antrag in aller Öffentlichkeit über die Bühne zu bringen, der ist gut beraten, wenn er seinen Partner in eine öffentliche Institution wie Bahnhof oder Flughafen lockt und über Lautsprecheransage den Antrag macht. Es gehört zwar ein bisschen Überredungskunst dazu, dass Personal dazu bewegen einen Moment lang an die Lautsprecheranlage zu dürfen. Doch heiraten tut man ja nur einmal im Leben. Also nur Mut. Nach der außergewöhnlichten Ansage folgt die schönste Hochzeit, die Sie sich vorstellen können.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>